Native Americans

Wir machen eine kleine Zeitreise…

Vor etwa 100 Jahren, also um das Jahr 1900 herum, begann für den Fotografen Edward S. Curtis ein besonderes Abenteuer.

Curtis reiste quer durch die USA um jene Indianer-Stämme zu besuchen, die bisher noch keinen Kontakt mit der westlichen Zivilisation

hatten. Dabei kamen 40.000 Fotografien und eine unglaublich große Anzahlen von Notizen und Zeichnungen zusammen.

Meiner Meinung nach sind es sehr eindrucksvolle Aufnahmen und jedes Bild ist absolut sehenswert und besonders.

Unter „via“ findet ihr weitere Fotografien von Curits.

via.